Prof. Dr. med. Jürgen
Ußmüller

Behandlungsschwerpunkte:

Gesamtes Fachgebiet der HNO-Heilkunde, insbesondere:

  • Erkrankungen der Nase und Nasennebenhöhlen
  • Speichelsteinerkrankungen
  • Ohrerkrankungen
  • Tumorerkrankungen des Kopf-, Halsbereiches

Chirurgische Schwerpunkte:

  • Mikrochirurgie der Speicheldrüsen und der Gesichtsnerven
    http://www.speicheldruesen-operation.de
  • Endoskopisch-mikroskopische Operationen der Nasennebenhöhlen
  • Gehörverbessernde Mittelohrchirurgie
  • Tumoroperationen mit rekonstruktiver Chirurgie
  • Funktionell-ästhetische Gesichtschirurgie (Nasenplastik, Lidplastik, Ohrmuschelkorrektur)
  • Schilddrüsenoperationen
Werdegang

Beruflicher Werdegang:

Studium der Humanmedizin an der Julius-Maximilians-Universität zu Würzburg
Facharztausbildung HNO-Abteilung Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, Allgemeines Krankenhaus Hamburg-Barmbek, Univ.-HNO-Klinik Hamburg-Eppendorf
Promotion Hauttransplantationschirurgie nach drittgradigen Verbrennungen (Experimentelle Chirurgie, Uniklinik Würzburg)

Habilitation-Lehrbefugnis:

  • 1998 Habilitation im Fach Hals-Nasen-Ohrenheilkunde:“Die chronische sialektatische Parotitis – Klinik, Pathomorphologie und Ätiopathogenese“
  • 1998 Erhalt der Venia legendi (Lehrbefugnis) und Ernennung zum Privatdozenten der Universität Hamburg
  • 1999 Ernennung zum Universitätsprofessor (C3) durch den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg

Weitere Tätigkeiten:

  • Vorstand AG Speicheldrüsen- und Schilddrüsenerkrankungen der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie
  • Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Digitale Volumentomographie (DGDVT)
  • Weiterbildungsermächtigung durch die Bayerische Landesärztekammer für das Fach HNO-Heilkunde (4 Jahre)